Stadtschulpflegschaft Bonn

| Zum Hauptmenu.
| Zur Metanavigation.
| Direkt zum Inhalt.


 
Suche    Erweiterte Suche  

Gruppe Gesamtschule

Partner

Eine Initiative der Schulelternschaft der Bundesstadt
Logo der Stadt Bonn

Mitglied der Landeselternkonferenz NRW
Logo Landeselternkonferenz Nordrhein-Westfahlen

Stadtschulpflegschaft Bonn auf Facebook



Eintrag vom:
28.02.2012

734 neue Kinder an den fünf Bonner Gesamtschulen

259 Schülerinnen und Schüler haben keinen Platz bekommen

Pressemitteilung Stadt Bonn 28.02.2012

734 Kinder werden zum neuen Schuljahr 2012/2013 an den fünf Bonner Gesamtschulen aufgenommen. 259 Schülerinnen und Schüler erhalten keinen Platz; 220 von ihnen kommen aus Bonn, 39 aus anderen Städten und Gemeinden.

Zum Anmeldeverfahren an den fünf Bonner Gesamtschulen zum Schuljahr 2012/2013 wurden insgesamt 993 Anmeldescheine abgegeben. Von diesen 993 Anmeldungen kamen 892 aus Bonn, zudem wurden 101 auswärtige Schülerinnen und Schüler angemeldet.

Von den insgesamt 734 aufgenommenen Kindern werden 59 im Gemeinsamen Unterricht (GU) beschult. Für den GU an Bonner Gesamtschulen waren insgesamt 76 Anmeldescheine abgegeben worden. Die Verteilung der GU-Plätze an den übrigen Schulformen ist noch nicht abgeschlossen. Die 17 GU-Anmeldungen, die nicht an den Gesamtschulen haben berücksichtigt werden können, nehmen automatisch am weiteren Verfahren um die Verteilung der GU-Plätze an den übrigen weiterführenden Schulen teil. 

Die Situation an den fünf Bonner Gesamtschulen stellt sich zum Schuljahr 2012/2013 wie folgt dar:

  • Bertold-Brecht-Gesamtschule:      172 Schülerinnen und Schüler, davon 12 im GU
  • Integrierte Gesamtschule Beuel:      168 Schülerinnen und Schüler, davon 18 im GU
  • Elisabeth-Selbert-Gesamtschule:    168 Schülerinnen und Schüler, davon 12 im GU
  • Marie-Kahle-Gesamtschule:        114 Schülerinnen und Schüler, davon 5 im GU
  • 5. Gesamtschule Bonn:              112 Schülerinnen und Schüler, davon 12 im GU

Schuldezernentin Angelika Maria Wahrheit: “Ungeachtet der vergleichsweise hohen Zahl der Ablehnungen kommt die Einrichtung weiterer Züge an bestehenden Bonner Gesamtschulen nach gemeinsamer übereinstimmender Einschätzung und Aussage aller Leiterinnen und Leiter der Bonner Gesamtschulen zum kommenden Schuljahr leider nicht in Betracht, weil die aus pädagogischer Sicht notwendige hinreichende Leistungsmischung dann nicht mehr darstellbar wäre.“

An zwei Bonner Gesamtschulen wurden insgesamt 19 Anmeldescheine für Kinder aus Alfter abgegeben. Insgesamt 13 Kinder aus Alfter wurden an zwei Bonner Gesamtschulen aufgenommen; sechs Alfterer Kinder haben keinen Platz erhalten.

Alle Einträge aus der Kategorie: Allgemein

Geschrieben von Administrator am 28.02.2012


  • © 2014 Stadtschulpflegschaft Bonn