Stadtschulpflegschaft Bonn

| Zum Hauptmenu.
| Zur Metanavigation.
| Direkt zum Inhalt.


 
Suche    Erweiterte Suche  

Die Informationsseite zur Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS)

Partner

Eine Initiative der Schulelternschaft der Bundesstadt
Logo der Stadt Bonn

Mitglied der Landeselternkonferenz NRW
Logo Landeselternkonferenz Nordrhein-Westfahlen

Stadtschulpflegschaft Bonn auf Facebook



Wie kann das Vorliegen einer LRS erkannt werden?

Meist werden die ersten Anzeichen für das Vorliegen einer LRS ab der zweiten oder dritten Klasse sichtbar. Typisch sind fehlende Buchstaben-Lautzuordnungen, langsames, stockendes Lesen, das Auslassen von Buchstaben, Silben oder Wörtern, fehlende Lese- und / oder Schreibmotivation, hohe Fehlerzahl beim Schreiben, immer wieder andere Schreibweisen des gleichen Wortes, usw.

Für eine sichere Diagnose ist jedoch die Durchführung eines standardisierten Tests notwendig. Diesen können Sie beim schulpsychologischen Dienst, bei einem Kinderpsychologen oder einem rechtschreibtherapeutischen Institut durchführen. Allerdings darf die Schule die Anerkennung einer LRS nicht davon abhängig machen, ob die Eltern (auf ihre Kosten) eine Diagnostik durchführen lassen und ein entsprechendes Attest vorlegen!


  • © 2014 Stadtschulpflegschaft Bonn