Stadtschulpflegschaft Bonn

| Zum Hauptmenu.
| Zur Metanavigation.
| Direkt zum Inhalt.


 
Suche    Erweiterte Suche  

Themen

Partner

Eine Initiative der Schulelternschaft der Bundesstadt
Logo der Stadt Bonn

Mitglied der Landeselternkonferenz NRW
Logo Landeselternkonferenz Nordrhein-Westfahlen

Stadtschulpflegschaft Bonn auf Facebook



Eintrag vom:
21.02.2015

IT.NRW legt neuen Bildungsreport NRW 2014 vor

IT.NRW legt neuen Bildungsreport NRW 2014 vor

Düsseldorf (IT.NRW). Mit dem soeben erschienenen Bildungsreport NRW 2014
stellt der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen bereits
zum siebten Mal umfangreiche Informationen zur Bildungslandschaft in
Nordrhein-Westfalen bereit. Das Themenspektrum reicht von der
Kindertagesbetreuung der unter Dreijährigen sowie der schulischen
Betreuungsangebote und Inklusion über die Verteilung der Abiturnoten bis hin
zur Berufsausbildung und zum Hochschulstudium. Die Daten zur Struktur und
Entwicklung werden für das Land, zum Teil auch für die kreisfreien Städte und
Kreise bzw. die Gemeinden dargestellt. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele:

*Im März 2014 wurden 23,8 Prozent der unter Dreijährigen in einer
Kindertageseinrichtung oder in der öffentlich geförderten Kindertagespflege
betreut.

*Knapp 30 Prozent der Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf
wurden im Schuljahr 2013/14 inklusiv, d. h. an einer Regelschule, unterrichtet.

*Im Schuljahr 2013/14 wurden 47,4 Prozent der Grundschüler über den
regulären Unterricht hinaus in der Schule betreut.

*Im Sommer 2013 wechselten weniger Grundschüler auf die Haupt- und
Realschulen, aber mehr auf die Gesamt- und Sekundarschulen als ein Jahr
zuvor.

*Die Durchschnittsnote aller erfolgreichen Abiturientinnen und
Abiturienten lag im Abschlussjahr 2013 bei 2,46.

*Im Sommer 2013 haben an den nordrhein-westfälischen Gymnasien
durch den doppelten Abiturjahrgang mit 102 620 Absolventen 63,7 Prozent mehr
ihre Schullaufbahn mit der Hochschulreife abgeschlossen als ein Jahr zuvor.
Dadurch stieg die Zahl der Studierenden im Wintersemester 2013/14 in NRW auf
den Rekordwert von 686 569 Studierenden an.

Der Bildungsreport Nordrhein-Westfalen 2014 steht im Internet unter der
Adresse https://webshop.it.nrw.de/details.php?id=19473 zum kostenlosen
Download bereit. (IT.NRW)

Pressererklärung IT.NRW 11.2.2015

Geschrieben von um am 21.02.2015

Eintrag vom:
06.12.2013

Aktualisierte Datenbasis hilft bei der Planung des sonderpädagogischen Förderbedarfs

Pressemitteilung MSW 06.12.2013

Die Broschüre „Statistische Daten und Kennziffern zur Inklusion“ liegt ab sofort in einer aktuellen Fassung mit den Daten für das Schuljahr 2012/13 vor. Das Schulministerium hat das Tabellenwerk der ersten Ausgabe von 2012 um die Angaben der Amtlichen Schuldaten des vergangenen Schuljahres ergänzt und damit die Datensammlung weiter fortgeschrieben.

Schulministerin Sylvia Löhrmann: „Für die unterschiedlichen Akteure, die sich mit der Planung und Gestaltung der Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf befassen, ist diese tabellarische Sammlung von Daten und Kennziffern sehr hilfreich. Sie liefert eine fundierte statistische Grundlage, um wichtige nächste Schritte wie zum Beispiel eine regional abgestimmte Schulentwicklungsplanung zur Inklusion vorbereiten zu können.“

Die Datensammlung „Statistische Daten und Kennziffern zur Inklusion 2012/13“  basiert auf den jährlich erhobenen statistischen Angaben der Amtlichen Schuldaten. Sie enthält bis 1991 zurückreichende Zeitreihen zur sonderpädagogischen Förderung in öffentlichen und privaten allgemeinen Schulen und Förderschulen. Anhand der Tabellen lassen sich zum Beispiel die Zahlen der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf und die Förder- und Integrationsquoten je Schulstufe ablesen, oder die Werte nach Förderschwerpunkten für die Regierungsbezirke und einzelnen Kreise detailliert aufschlüsseln. Eine Lesehilfe gibt Anleitung für den richtigen Umgang zum Lesen der Tabellen.

Die 321 Seiten umfassende Broschüre liegt in elektronischer Form als PDF-Datei vor und kann im Bildungsportal des Schulministeriums heruntergeladen werden.

Geschrieben von Administrator am 06.12.2013

Eintrag vom:
14.05.2013

Ganztagsschulen und schulische Betreuungsangebote in NRW

Pressemitteilung IT.NRW 14.05.2013

In Nordrhein-Westfalen nehmen im Schuljahr 2012/13 insgesamt 45,8 Prozent der 639 687 Grundschüler/-innen ein Ganztags- oder Betreuungsangebot wahr. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich des Internationalen Tags der Familie (15. Mai
2013) mitteilt, nutzt über ein Drittel (36,3 Prozent) der Grundschüler die Betreuungsangebote im Rahmen der “offenen Ganztagsschule”, bei der die Kinder an außerunterrichtlichen Angeboten teilnehmen. Weitere 6,3 Prozent besuchen die Übermittagsbetreuung und 1,7 Prozent die sog. “Schule von acht bis eins”. 1,0 Prozent der Grundschüler nimmt das Angebot “Dreizehn Plus” (Angebote nach 13 Uhr) wahr.
Neben den genannten, freiwilligen Betreuungsangeboten gibt es in Nordrhein- Westfalen auch sog. gebundene Ganztagsschulen, bei denen die Angebote für alle Schüler/-innen verpflichtend sind. Diese werden im Schuljahr 2012/13 von 0,5 Prozent aller Grundschüler besucht.

20,9 Prozent der 298 907 Realschüler/-innen und 26,1 Prozent der 334 404 Gymnasi- asten/-innen in der Sekundarstufe I werden im Schuljahr 2012/13 ganztags unterrichtet oder nutzen Betreuungsangebote, wie beispielsweise die Übermittagsbetreuung. Mehr als die Hälfte (56,8 Prozent) der insgesamt 158 837 Hauptschüler/-innen und mehr als vier Fünftel (83,9 Prozent) der 5 342 Sekundarschüler/-innen nimmt ein pädagogisches Ganztags- oder Betreuungsangebot in Anspruch. Für die Gesamtschule und die Gemeinschaftsschule ist der gebundene Ganztag in der Regel
Konzept: 98,3 Prozent der insgesamt 196 654 Gesamtschüler/-innen in der Sekundarstufe I und alle 2 263 Kinder an Gemeinschaftsschulen werden in gebundenen Ganztagsschulen unterrichtet. (IT.NRW)

Ergebnisse für Gemeinden, Städte und Kreise finden Sie im Internet als PDF (die Daten für Bonn finden Sie jeweils auf Seite 18)

für das Schuljahr 2012/13
für das Schuljahr 2011/12

 

Geschrieben von Administrator am 14.05.2013

Seite 1 von 7 Seiten  1 2 3 >  Letzte »

  • © 2014 Stadtschulpflegschaft Bonn