Delegiertenversammlung 2018

Delegiertenversammlung der SSP am 19.11.2018 (u.a. Nachwahlen)

Am 19. November 2018 trafen sich die Delegierten der Bonner Schulen zur Mitglieder-/Delegiertenversammlung der
Stadtschulpflegschaft (SSP) Bonn in den Räumen des Friedrich-Ebert-Gymnasiums. Die Amtzeit der im Jahr 2017 gewählten Vorstände der Schulgruppen und des Gesamtvorstandes dauert zwar bis 2019, aber einige Vorstandsmitglieder räumten Ihren Platz, so dass Nachwahlen stattfinden mussten.

Die Stadtschulpflegschaft Bonn besteht aus einem zweistufigen System.

  1. Die Schulpflegschaften der verschiedenen Schulen im Stadtgebiet Bonn senden je bis zu zwei Delegierte in die Mitglieder- („Delegierten-“) Versammlung der Stadtschulpflegschaft Bonn. Dort bilden die Delegierten jeweils pro Schulart (Grundschulen, Förderschulen/Sonstige Schulen, Haupt- und Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs) eine „Schulgruppe“ mit eigenem Schulgruppenvorstand.
  2. Eine Schulgruppe entsendet abhängig von der Anzahl der vertretenen Schülerzahlen/Eltern Wahlmänner und -frauen, die ihrerseits den (Gesamt-)vorstand wählen, der sich aus dem/der Vorsitzenden (Vertritt die SSP nach außen), zwei Stellvertretern, bis zu 4 Beisitzern und nach Entscheidung des Vorstands weiteren kooptierten Vorstandsmitgliedern zusammensetzt.

Es ist immer erklärtes Ziel, falls möglich, jede Schulgruppe auch im Gesamtvorstand vertreten zu haben. Die Wählmänner und -frauen müssen diesem Wunsch jedoch nicht folgen.

Der Vorsitzende Andreas Beutgen erinnerte die Delegierten in seinem Vortrag daran, dass die Schulmitwirkung ein hohes Rechtsgut darstellt – sie geht zurück auf unser Grundgesetz – und dass daraus und aus dem Schulgesetz weitreichende Mitwirkungsrechte folgen, die die Schulpflegschaften mit gutem Selbstbewusstsein in ihren Schulen vertreten sollten.

Die Unterlagen, die den Delegierten und Eltern zugänglich gemacht wurden, enthalten einen Überblick über die Themen, in denen die Stadtschulpflegschaft derzeit ihre Interessen vertritt, und dabei auch einige Themen, zu denen Herr Beutgen seine Sichtweisen zusammengestellt hatte:

  • Motivation und Selbstbewusstsein (“Mit-Wirkung im Schulwesen als Grundrecht von Eltern”)
  • Wichtigste Aussagen, die aus diesem hochrangigen Recht und z.B. dem Schulgesetz folgen
    • inkl. einer Herleitung, warum z.B. Schulpflegschaften die Daten der von ihnen vertretenen Eltern haben DÜRFEN und SOLLEN – ein Thema, das kontrovers diskutiert wird und das es sicher noch zu diskutieren gilt.
  • Stadtschulpflegschaft – Strukturen (er)klären
  • Aktuelle Themen und Arbeitskreise an Beispielen
    • Dazu gehören u.a. die Themen Integrationsassistenz, Schulschwimmen, OGS, Mobilitätskonzept, verschiedene Informationsveranstaltungen, Digitalisierung & Medienkompetenz, Gebäudereinigung, etc. (Eine aktualisierte Themenliste finden Sie oben unter “Themen“)

aber auch typische Vereinsfragen, wie

  • Datenschutz in der SSP (mit Tipps und Anregungen auch für Delegierte und Eltern), Satzungsfragen, Rechtsform und Versicherungsfragen

Anschließend trafen sich die jeweiligen Delegierten der Schulgruppen, um ihre eigenen Themen zu diskutieren und ihrerseits die Schulgruppenvorstände nachzuwählen. Dort wurden dann auch die Wahlmänner und -frauen für die Wahl des Gesamtvorstandes festgelegt. Anschließend konnten die Delegierten, die nicht Wahlmann oder Wahlfrau waren, die Sitzung verlassen.

Die Wahlmänner und Wahlfrauen bestimmten dann die Personen, die in den Gesamtvorstand nachgewählt wurden.

Zum 19.11.2018 sind im Vorstand der Stadtschulpflegschaft nun vertreten:

  • Herr Andreas Beutgen (Vorsitzender Schulgruppe Förderschulen, Vorsitzender des Gesamtvorstandes)
  • Herr Thomas Tschoepe (Vorsitzender Schulgruppe Haupt-/Realschulen, 1. Stellvertreter im Gesamtvorstand)
  • Frau Kerstin Weber (Vorsitzende Schulgruppe Gesamtschulen, Beisitzerin)
  • Herr Jan Reche (Stellvertretender Vorsitzender Schulgruppe Gesamtschulen, Beisitzer)
  • Herr Jens Brokamp (Vorsitzender der Schulgruppe Grundschulen, Beisitzer)
  • Herr Sascha Bliersbach (2. Stellvertreter der Schulgruppe Haupt- und Realschulen, Beisitzer)

Einige Delegierte/Eltern wurden vom Vorstand aufgrund ihrer besonderen Kenntnisse und Tätigkeiten weiterhin dem Vorstand als beratende Mitglieder kooptiert.

  • Herr Ulrich Meier (im Vorstand der Landes-Eltern-Konferenz)
  • Frau Katja Kallweit (u.a. Kassenwartin)
  • Frau Elisabeth Berg (kundiger Elternteil, Schulgruppe Berufskollegs)
  • Frau Annette Münch (kundiger Elternteil, Schulgruppe Gymnasien)
  • Herr Rainer Tigges (kundiger Elternteil, Schulgruppe Gesamtschulen)