Stadtschulpflegschaft Bonn

| Zum Hauptmenu.
| Zur Metanavigation.
| Direkt zum Inhalt.


 
Suche    Erweiterte Suche  

Themen

Partner

Eine Initiative der Schulelternschaft der Bundesstadt
Logo der Stadt Bonn

Mitglied der Landeselternkonferenz NRW
Logo Landeselternkonferenz Nordrhein-Westfahlen

Stadtschulpflegschaft Bonn auf Facebook



Eintrag vom:
08.09.2010

Wahlkalender 2010

Jede Schulkonferenz kann selbst über die Wahltermine zu den Schulmitwirkungsgremien entscheiden (§ 64Abs. 5SchulG).
Der Wahlkalender 2010/2011 [pdf 452KB] gibt die empfohlenen Wahltermine an.

Abweichende Regelungen sind möglich und bieten sich zum Beispiel für Berufskollegs an. Zu den Wahlen soll mindestens eine Woche vorher eingeladen werden. Mitwirkungsgremien tagen in der Regel außerhalb der allgemeinen Unterrichtszeit. Bei der Festsetzung von Sitzungsterminen ist auf die Berufstätigkeit der Mitglieder sowie auf das Alter der teilnehmenden Schüler innen und Schüler Rücksicht zu nehmen (§ 62Abs. 7SchulG).

— bis 17.09.2010 - Wahlen in den Klassen- und Jahrgangsstufenpflegschaften
— bis 01.10.2010 - Wahlen in der Schulpflegschaft

Die Schulmitwirkung ist geregelt im Siebten Teil des Schulgesetzes (§§ 62 – 77 SchulG)

Wahlkalender 2010/2011 und Hinweise zur Wahl [pdf 452KB]
Wahlordnung
Schulgesetz

Geschrieben von Administrator am 08.09.2010

Eintrag vom:
28.06.2010

Per Gerichtsbeschluss in die nächste Klasse?

Pressemitteilung bildungsklick.de 28.06.10

Sommerzeit ist Zeugniszeit. Und damit auch die Zeit für elterliche Widersprüche und Klagen gegen scheinbar falsche Benotungen oder gar die Nichtversetzung des Sprösslings. Wie können Eltern und Schüler sich gegen die von ihnen oftmals als Willkür empfundenen Beurteilungen wehren, welchen Vorgehensweisen sollten sie beachten und wann ist eine gerichtliche Klage überhaupt Erfolg versprechend? Und: Welche Beurteilungsspielräume haben Lehrer? Das wollten wir von dem Lehrer und promovierten Juristen Dr. Günther Hoegg wissen.

Lesen Sie weiter auf bildungsklick.de

Geschrieben von Administrator am 28.06.2010

Eintrag vom:
21.08.2009

Wahlkalender 2009

Jede Schulkonferenz kann selbst über die Wahltermine zu den Schulmitwirkungsgremien entscheiden (§ 64Abs. 5SchulG).
Der Wahlkalender 2009/2010 gibt die empfohlenen Wahltermine an.

Abweichende Regelungen sind möglich und bieten sich zum Beispiel für Berufskollegs an. Zu den Wahlen soll mindestens eine Woche vorher eingeladen werden. Mitwirkungsgremien tagen in der Regel außerhalb der allgemeinen Unterrichtszeit. Bei der Festsetzung von Sitzungsterminen ist auf die Berufstätigkeit der Mitglieder sowie auf das Alter der teilnehmenden Schüler innen und Schüler Rücksicht zu nehmen (§ 62Abs. 7SchulG).

— bis 07.09.2009 - Wahlen in den Klassen- und Jahrgangsstufenpflegschaften
— bis 21.09.2009 - Wahlen in der Schulpflegschaft

Die Schulmitwirkung ist geregelt im Siebten Teil des Schulgesetzes (§§ 62 – 77 SchulG)

Wahlkalender 2009/2010 und Hinweise zur Wahl
Wahlordnung
Schulgesetz

Geschrieben von Administrator am 21.08.2009

Seite 2 von 3 Seiten  < 1 2 3 > 

  • © 2014 Stadtschulpflegschaft Bonn