pixabay - Kinder fahren Fahrrad

Mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer

In der aktuellen Krise herrscht viel Unsicherheit, auch im Straßenverkehr. Die Abstandsregeln sind im ÖPNV kaum einzuhalten, und die Konsequenz stattdessen das Auto zu nehmen widerspricht dem Klimaschutzgedanken und –zielen. Viele Städte machen es vor und verschaffen Fußgängern und Radfahrern z.T. ad hoc mehr Raum, damit dort mehr Sicherheit herrscht und Beides attraktiver wird. In Bonn hat sich in dem Zusammenhang bisher nicht viel getan…

Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) hat gerade ein Dossier herausgebracht, mit vielen für ein gezieltes Vorgehen sehr nützlichen Hinweisen:

https://www.adfc.de/artikel/corona-und-der-radverkehr-leitfaden-fuer-kommunen/

Der ADFC Bonn/Rhein-Sieg empfiehlt aktuell auch ganz besonders Schülerinnen und Schülern das Fahrradfahren:

https://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-bonn/startseite-kv-bonn/newsbeitrag/article/adfc-und-stadt-bonn-raten-mit-dem-rad-zur-schule.html

Die Stadtschulpflegschaft engagiert sich im Arbeitskreis „Mit dem Rad zur Schule“ der Stadt Bonn und wird dort dieses Thema einbringen. Sollten Eltern Interesse an einer Mitarbeit haben – bitte melden Sie sich unter „Eltern-Arbeits-Kreise“ für den AK Mobilität an.